Eine-Minute

Zeit ist kostbar – bringen wir's auf den Punkt

Xing – kein Premium mehr

| Keine Kommentare

image

Seit Jahren bin ich Premium_Mitglied bei Xing gewesen. Warum? Weil die zusätzlichen Funktionen, die man nur als Premium-Mitglied bekommen kann interessant waren.
– Wieviele Mitglieder haben mein Profil eingesehen?
– Direkte Kontaktaufnahme.
– Ein komplettes Profil mit vielen Zusatzfunktionen.

Auch war ich selber Mitglied in regionalen Grupppen und habe selber Gruppen gegründet. Sich vernetzen war wichtig.

Doch wie sah dieses „vernetzen“ wirklich aus?
Man hat sich gegenseitig zugelächelt (jeder erscheint also in der Kontaktliste des Anderen), und dann hat man gehofft, es wird sich schon etwas Positives ergeben:
– Einen Erfahrungsaustausch.
– Etwas dazulernen.
– Vielleicht im Endeffekt einenn Auftrag als Freelancer und damit etwas Geld in der Kasse.

Das war das Wunschdenken.

In der regionalen Gruppe avancierten die Gruppentreffen immer mehr zu Veranstaltungen, an denen die Teilnehmer hofften, hier kostenfrei Wissen oder neue Aufträge mitzunehmen. Selber etwas beizusteuern war die absolute Ausnahme, schließlich ist man selber ja total beschäftigt und zur „Gruppenunterhaltung“ gibt es ja die Moderatoren.

Ähnlich erging es mir in meinen selbst gegründeten Gruppen, die dann eher thematisch orientiert waren. Es kamen interessierte Mitglieder vorbei, die dann nicht einmal in der Lage waren, sich virtuell vorzustellen, warum sie in dieser Gruppe teilnehmen wollten.

Ich denke, das kostenfrei-Modell herrscht hier sehr stark vor: „Ich nehme daran Teil, mal sehen, was am Ende für mich dabei abfällt. Selber gebe ich aber nichts preis.“

Schade für die, die so denken, dennn da fällt bei meinen Gruppen nicht so viel bei ab.

Ich werde die Gruppen schließen.

Ich habe auch die Premium-Mitgliedschaft gekündigt. Es ist für mich nicht mehr von Interesse, wie viele Mitglieder meine Profilseite aufgerufen haben, wer wann Geburtstag hat und welche Sonderangebote ich jetzt als Premium-Mitglied nutzen kann.

Autor: Stefan

Hallo, mein Name ist Stefan. Ich schreibe den "eine-minute" Blog (http://eine-minute.blogspot.com). Eine Minute Deiner Zeit für interessante Themen über Arbeitsorganisation, Computertechnologie und alles was ein wenig dazwischen liegt. Ich bin im IT-Business seit 1995 tätig. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Du möchtest direkten Kontakt zu mir aufnehmen? info@intuitiv.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*