Eine-Minute

Zeit ist kostbar – bringen wir's auf den Punkt

Navigon – das ärgert mich

| Keine Kommentare


Gestern ist es angekommen, mein neues Navi. Ich habe mich für ein Navigon entschieden. Das Display ist schön groß, das Handling einfach. Der ausschlaggebende Punkt für den Kauf waren jedoch die Update-Kosten zur Aktualisierung des Kartenmaterials.

Eigentlich bin ich ein Fan von Ovi-Maps. gibt es für jedes gute Nokia-Smartphone kostenfrei dazu. Die Karten (weltweit!) und alle Updates ein Lebenlang kostenfrei. TomTom, Navigon und wie sie sonst noch alle heißen: nehmt Euch ein Beispiel!

Leider benötigt mein Nokia C6 zum finden der Position in ungünstigen Fällen auch mal ein paar Minuten, das ist in manchen Situationen – insbesondere für meine Frau – nicht akzeptabel. Also gibt es für das Auto ein neues Navi. Die Bedienerführung, die Einrichtung und die Navigation sind ansprechend und für den Alltagsgebrauch vollkommen ausreichend.

Was mich jedoch absolut geärgert hat: ich kaufe ein Navigon 70 im Quartal 3 2011 und das Kartenmaterial ist vom Quartal 2 2010.

Jawoll, richtig gelesen 2010, über EIN JAHR alt.

O.k., es ist ein Gutschein für Freshmaps dabei, den Aktualisierungsservice von Navigon. Aber dafür muss ich nochmal rund 20 EUR auf den Tisch legen. Dann muss ich mich im Internet anmelden, muss elektronisch bezahlen, muss runterladen, installieren,updaten. Alles in allem nochmal rund eine Stunde Arbeit.

Sorry, das verstehe ich nicht. Vielleicht kaufe ich doch mal wieder Karte und Kompass, das kann ich sofort und uneingeschränkt nutzen.

Autor: Stefan

Hallo, mein Name ist Stefan. Ich schreibe den "eine-minute" Blog (http://eine-minute.blogspot.com). Eine Minute Deiner Zeit für interessante Themen über Arbeitsorganisation, Computertechnologie und alles was ein wenig dazwischen liegt. Ich bin im IT-Business seit 1995 tätig. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Du möchtest direkten Kontakt zu mir aufnehmen? info@intuitiv.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*