Eine-Minute

Zeit ist kostbar – bringen wir's auf den Punkt

Gegen die Datenflut

| Keine Kommentare

Wir werden mit Informationen überflutet. Informationen, die wir nicht mehr aufnehmen, verarbeiten oder gar managen können. Liegt es an der Masse der Informationen, die uns täglich erreichen? Liegt es an den nicht funktionierenden Filtern in unseren elektronischen Tools, die nicht ordnungsgemäß funktionieren? Liegt es gar an uns selber, die meinen, wir würden etwas verpassen?

Ich denke, alle genannten Punkte sorgen dafür, dass immer größere Datenmengen auf uns einprasseln. Der Hauptgrund sind meiner Meinung nach aber wir selber.

Wir haben Angst, etwas zu verpassen. Wir wollen alle News lesen, wenn möglich noch aus unteschiedlichen Blickrichtungen.

Wir wollen überall dabei sein, 24 Stunden an den wichtigsten Orten der Welt.

Wir wollen informiert sein, um mitreden zu können, um dabei sein zu können, um Teil der informierten Gesellschaft – der Informationsgesellschaft – sein zu können.

Meine letzten Erfahrungen nach einem zwei-wöchigen Urlaub ohne Handy, ohne SMS und ohne Internet (ja, richtig gehört: OHNE INTERNET):

o es ist wesentlich entspannter

o ich kann mich besser auf den Urlaub einstellen

o ich habe mehr Zeit für Urlaub

o ich bin erholter

Mein Fazit: der nächste Urlaub findet auch wieder OHNE Internet, OHNE Handy und OHNE der damit verbundenen Informationsflut statt.

Autor: Stefan

Hallo, mein Name ist Stefan. Ich schreibe den "eine-minute" Blog (http://eine-minute.blogspot.com). Eine Minute Deiner Zeit für interessante Themen über Arbeitsorganisation, Computertechnologie und alles was ein wenig dazwischen liegt. Ich bin im IT-Business seit 1995 tätig. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Du möchtest direkten Kontakt zu mir aufnehmen? info@intuitiv.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*