Eine-Minute

Zeit ist kostbar – bringen wir's auf den Punkt

SD – auf ein Neues

| Keine Kommentare

Irgendwie halten diese kleinen und preiswerten Speicherriesen nicht lange.
Ich nutze diese handlichen Karten in den Kapazitäten von 2GB und 4GB zur temporären Speicherung meiner Podcasts. Runterladen mit dem PC, kopieren auf die Karte und ab damit ins Smartphone ergibt ein paar Stunden Hörgenuß. Doch dann kommt da der Augenblick bei dem auf einem der Geräte dann eine Fehlermeldung erscheint: „Laufwerk kann nicht erkannt wereden.“ Ich erinnere mich, vor gut einem Jahr hatte ich die Fehlermeldung: „Von dem angeschlossenen Gerät kann nicht gelesen werden.“ Damals konnte ich mir eine neue SD-Karte kaufen und jetzt darf ich das voraussichtlich wieder.
Schade, dass diese Teile doch so empfindlich sind.
Panasonic hat übrigens ein kostenfreies Tool zum Formatieren von SD-Karten auf der Website. Denn mit Windows-Bordmitteln werden SD-Karten manchmal nicht richtig formatiert und können dann von den mobilen Endgeräten nicht mehr gelesen werden. Windows7 Benutzer sollten hier übrigens auch aufpassen, ein entsprechendes Update ist momentan vonMicrosoft bereits unterwegs.


Autor: Stefan

Hallo, mein Name ist Stefan. Ich schreibe den "eine-minute" Blog (http://eine-minute.blogspot.com). Eine Minute Deiner Zeit für interessante Themen über Arbeitsorganisation, Computertechnologie und alles was ein wenig dazwischen liegt. Ich bin im IT-Business seit 1995 tätig. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Du möchtest direkten Kontakt zu mir aufnehmen? info@intuitiv.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*